Menu Close

Historie


Jahresbericht 2019

03. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
Im Hotel "Alte Wache", Adenauerallee 25
04. März
19.00 Uhr
Unser Mitglied Herr Frank Sarnowski, Opernregisseur aus Hamburg, wird über ein Thema sprechen, das uns alle interessiert:
Von der Konzeption zur Realisation - Die Entstehung einer Opernproduktion von den ersten konzeptionellen Überlegungen bis zum Premieren-Abend
Bis es soweit ist, dass eine Musiktheater-Inszenierung zur Aufführung kommt, vergeht oft ein Planungs- und Produktions-Prozess von annähernd 3 Jahren. Wer ist daran alles beteiligt, in welchen Phasen vollzieht sich die Arbeit und wie kann eine Inszenierung über viele Jahre im Repertoire bleiben, ohne ihre Form zu verlieren? Anhand von szenisch-musikalischen Beispielen aus verschie-denen Wagner-Inszenierungen soll eine möglichst große Praxisnähe hergestellt werden, steht hinter allen Überlegungen ja im Grunde die Frage: wie funktioniert eigentlich ein Opernhaus? Der Vortrag soll möglichst viele interaktive Momente haben, also eine gelenkte Form des Dialogs mit den Zuhö-rern darstellen. "Theaterarbeit" ist ja immer "Dialog" und "Team-Work"!
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9, für Mitglieder € 6
29. März
18.30 Uhr
In einer Kooperation mit dem KomponistenQuartier, der Brahms-Gesellschaft und der Gustav Mahler Vereinigung sind wir zu Gast im KomponistenQuartier. Frau Claudia Graciela Petersen wird ihr Buch
Die Tochter des 'Dogen' - Das Leben und Wirken der Hamburger Bürgermeistertochter Antonie Petersen
vorstellen. In langjähriger akribischer Forschungsarbeit über die Vorfahrin der Autorin ist ein Buch entstanden, das uns tief in das späte 19. Jahrhundert hineinführt, in die Zeit von Wagner, Brahms und Hans von Bülow.
Wir treffen uns im KomponistenQuartier, Peterstraße 29-39. Der Eintritt ist frei.
04. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe
Das Thema steht noch nicht fest.
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25
14. Mai
15.00 Uhr
In Kooperation mit der MAS Musik-Akademie e.V. begrüßen wir Frau Anke Braun, Flötistin im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg und Dozentin der MAS, die Interessantes und Kurzweiliges aus ihrem Berufsleben berichtet:
... und was machen Sie eigentlich beruflich?
So alt dieser Witz ist - so oft habe ich diese Frage (ernst gemeint!) tatsächlich in meiner beruflichen Laufbahn als Flötistin schon gehört. Ein Instrument "spielt" man ja auch - bleibt die nahe liegende Frage nach der "Arbeit". Nach 33 Jahren im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, nach unzähligen Opern- und Ballettvorstellungen und ebenso vielen Sinfoniekonzerten gibt es viel zu erzählen: von der Berufsausbildung, der Stellensuche, der Bewährungsprobe als Neuling im Orchester bis hin zum "alten Hasen" war es ein langer Weg.
Ich möchte Interessierten gerne ein Bild vom Orchesterleben machen und vom Alltag als Berufsmusiker mit allen Höhen und (ja, tatsächlich auch!) Tiefen berichten, von Pflichten und Berufsethos (gibt es so etwas überhaupt - noch?), von Dirigenten und Konzert-Hustern, von Probe und Dienstplan, von Strafbuch und Kleiderordnung. Auch Anekdötchen aus Oper und Konzert sollen nicht zu kurz kommen.
Wenn es Sie interessiert zu erfahren, was ein Musiker tatsächlich "beruflich" macht, heiße ich Sie herzlich willkommen zu dieser Veranstaltung, bei der Ihre Fragen ganz ausdrücklich erwünscht sind!
Die dreistündige Veranstaltung beginnt um 15 Uhr und findet im Hotel Baseler Hof, Esplanade 11, 20354 Hamburg statt. Eintritt € 49, für Mitglieder € 39. Im Preis enthalten sind Kaffee und Kuchen in der Pause.
Anmeldungen über MAS Musik-Akademie, Tel. 040 / 8817 8254 oder schwarz@musik-akademie.de
Anmeldeschluss ist der 23. April 2019.
01. Juni
19.00 Uhr
Wir beschließen das erste Halbjahr mit unserem Stipendiaten-Konzert, das wieder um 19.00 Uhr im Saal des FORUM ALSTERTAL, Kritenbarg 18, 22391 Hamburg-Poppenbüttel stattfinden wird.
Im Anschluß wird es noch Gelegenheit geben, uns in gewohnter Weise bei einem Getränk und Knabberzeug über das Erlebte auszutauschen.
Eintritt € 8, Parkmöglichkeiten im angrenzenden Alstertal-Einkaufszentrum.
07. September
18.00 Uhr
Jour fixe Thema sollen Ihre Bayreuth-Erfahrungen von diesem Sommer sein. Die Neuinszenierung des "Tannhäuser" hat ja musikalisch und vor allem inszenatorisch für einigen Wirbel gesorgt.
Hotel Alte Wache, Adenauerallee 25
09. Oktober
19.00 Uhr
Am Mittwoch, den 9. Oktober 2019 ist seit langer Zeit wieder einmal unser Mitglied Dr. Hans Melderis mit einem Vortrag bei uns zu Gast. Passend zu den diesjährigen Festspielen spricht er über
Tannhäuser und die beiden Gesichter der Venusa
Wie immer wird sein Vortrag voll von geistreichen Assoziationen sein und weit über den Tellerrand des rein Musikalischen hinausreichen. So wird Hans Melderis die Tannhäuser-Vorklänge im "Liebesverbot" genauso ansprechen wie die Nähe der Venus zu Maria und zur Göttin Freia aus dem "Ring", die Beziehungen zwischen Venusberg, Venus und dem Märchen von Frau Holle sowie zu Botticellis berühmtem Gemälde. Lassen Sie sich diesen sicher sehr spannenden und kurzweiligen Abend nicht entgehen!
Wir treffen uns um 19 Uhr im Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9, für Mitglieder € 6.
03. November
18.00 Uhr
Jour fixe
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25.
Das Thema wird noch bekannt gegeben.
30. November
16.00 Uhr
Adventskaffee im Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25.
Anmeldungen bitte bis 24. November unter info@wagner-verband-hamburg.de
13. Dezember
19.00 Uhr
Am Freitag, den 13. Dezember 2019 verabschieden wir das Jahr mit Dr. Frank Piontek aus Bayreuth und einem ebenso originellen wie spannenden Thema:
Siegfried reitet durchs wilde Kurdistan - Richard Wagner und Karl May
Die beiden Supersachsen Richard Wagner und Karl May kannten sich zwar nicht persönlich, doch teilten sie wesentliche Lebens- und Kunstthemen miteinander.
In einem Vortrag mit Musik (von Karl May), vielen Bildern und einigen Filmausschnitten (allerdings nicht aus "Winnetou") erläutert Frank Piontek die erstaunlichen Berührungspunkte zwischen den beiden latent verkrachten Lebens-künstlern und großen Mythenschöpfern.
Wir treffen uns um 19 Uhr im Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9, für Mitglieder € 6.

Jahresbericht 2018

04. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
Im Hotel "Alte Wache", Adenauerallee 25
05. März
19.00 Uhr
Vortrag Prof. Dr. Sabine Sonntag (Hannover)
„Wie ich’s begänne, wüsst’ ich kaum“ – 150 Jahre Inszenierungsgeschichte der Meistersinger von Nürnberg“
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9, für Mitglieder € 6
10. April
19.00 Uhr
Vortrag Dr. Martin Schneider (Hamburg)
Glauben und Wissen – Religiöse Elemente im Werk Richard Wagners
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9, für Mitglieder € 6
04. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe
Das Thema steht noch nicht fest.
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25
24. Mai
19.00 Uhr
Vortrag Dr. Peter Rümenapp (Hamburg)„Drum soll der Sänger mit dem König gehen...“ - Richard Wagner und Ludwig II.
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9, für Mitglieder € 6
09. Juni
19.00 Uhr
Stipendiatenkonzert mit anschließendem Empfang
FORUM ALSTERTAL, Kritenbarg 18, 22391 Hamburg-Poppenbüttel
Eintritt € 8
04. September
18.00 Uhr
Jour fixeThema: Ihre Bayreuth-Erfahrungen 2018
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25
23. September
09.00 Uhr
Ausflug zum Steinhuder Meer mit Führung im Kloster Mariensee und Mittagessen in Neustadt am Rübenberge.
Treffpunkt Shell-Tankstelle an der Moorweide, Abfahrt des Busses 9 Uhr.
Als Anmeldung bitte den Kostenbeitrag (€ 30,- für Mitglieder und € 35,- für Nichtmitglieder) unter dem Verwendungszweck „Ausflug 2018“ auf unser Konto überweisen.
09. Oktober
19.00 Uhr
Dokumentarfilm über Richard Wagners Leben und Werk.
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116. Eintritt € 9, für Mitglieder € 6.
30. Oktober
19.30 Uhr
Vortrag Dr. Ralf Eisinger (Berlin): „Klaus Pringsheim aus Tokyo“. Ein Mahler-Schüler in Japan.
Klaus Pringsheim, Zwillingsbruder von Katja Mann, war in Wien Assistent von Gustav Mahler, dirigierte 1923/24 in Berlin einen Mahler-Zyklus und setzte sich später vor allem in Japan für Mahler ein.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Gustav Mahler Vereinigung e.V., Hamburg und dem KomponistenQuartier Hamburg (KQ) sowie den Kooperationspartnern Heine-Haus e.V. Hamburg und Deutsch-Japanisches Forum Elbe e.V.
Lichtwarksaal, Neanderstrasse 22. Eintritt € 12 (für Mitglieder, Schüler und Studenten € 8).
Im Eintrittsgeld enthalten ist eine Exklusiv-Führung im neuen Mahler-Museum im KomponistenQuartier, Beginn 18 Uhr. Kartenvorverkauf ab 27.8.2018 an der Museumskasse des KomponistenQuartier Hamburg und an der Abendkasse im Lichtwarksaal (dort ab 19 Uhr).
03. November
18.00 Uhr
Jour fixe
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25. Das Thema wird noch bekanntgegeben.
16. November
19.00 Uhr
Vortrag Simon Kannenberg, Dirigent und Musikwissenschaftler (Stipendiat der Richard-Wagner-Stipendienstiftung Bayreuth 2018): Wagner, Raff und Bülow im Lichte neuer Briefe.
Simon Kannenberg schließt gerade seine Doktorarbeit über die Künstlerfreundschaft zwischen Joseph Joachim Raff und Hans von Bülow ab, die u. A. den vollständigen Briefwechsel zwischen den beiden Musikern enthalten wird. Dadurch ergeben sich auch neue Erkenntnisse über Wagner und seine zweite Frau Cosima.
Haus der Evangelischen Familienbildung Eppendorf, Loogeplatz 14/16, 20249 Hamburg.
Eintritt € 9, für Mitglieder € 6.
01. Dezember
16.00 Uhr
Adventskaffee im Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25.
Anmeldungen bitte bis 24. November unter info@wagner-verband-hamburg.de

Jahresbericht 2017

5. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
Im Hotel "Alte Wache", Adenauerallee 25
28. Februar
19.00 Uhr
Dr. Dieter David Scholz aus Berlin trägt vor zum Thema:
Richard Wagner und Jacques Offenbach.
Wagner hat Offenbachs zunehmende Erfolge genauestens verfolgt und sie auch gegenüber Cosima immer wieder zum Gesprächsthema gemacht. Aber auch lebens- und werkgeschichtlich gab es bemerkenswerte Überkreuzungen, Parallelen und Berührungspunkte zwischen den beiden Komponisten. Dass Wagner den „Mozart der Champs-Elysees“ verunglimpfte, wo er nur konnte, lag wohl daran, dass er eine tiefere Affinität zu ihm verspürte, als ihm lieb war. Und seit in Wien Wagners „Tristan“ als unaufführbar abgewiesen wurde zugunsten von Offenbachs „Rheinnixen“, war der Name Offenbach für ihn ein rotes Tuch.
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116, Eintritt € 9,-/6,-
21. März
19.00 Uhr
Wir erwarten einen weiteren Gast aus Berlin: Rainer Fineske, Erster Vorsitzender des Wagner-Verbandes Berlin-Brandenburg. Er spricht zum Thema:
Die Richard-Wagner-Verbände und ihre Beziehungen zum Festspielhaus und der Familie Wagner von 1871 bis 2015
Der Vortrag befasst sich mit den Gründern der Verbände, die oftmals hochstehende Persönlichkeiten aus Politik und Kultur waren, und zeichnet die wechselvolle Geschichte der Verbände von damals bis heute nach. Besondere Betrachtung erfährt dabei auch die Rolle der Familie Wagner.
Wir treffen uns um 19 Uhr im Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9, für Mitglieder € 6.
22. AprilIn Zusammenarbeit mit der MAS Musik-Akademie e.V. wollen wir das Hamburger Komponisten-Quartier in der Peterstraße besuchen.
Nach einer Führung durch die Gedenkräume und Museen für G. Ph. Telemann, C. Ph. E. Bach, J. A. Hasseund Joh. Brahms, untergebracht in historisch restaurierten Bürger- und Kaufmannshäusern, besteht die Möglichkeit, ein Konzert mit Barockmusik auf historischen Instrumenten im Lichtwarksaal zu besuchen
(19.00 Uhr). Geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an dem Konzert teilnehmen möchten. Zwischen Museenbesuch und Konzert ist Zeit für ein Abendessen (Selbstzahler).
Teilnahmegebühr € 25,- (inkl. Führung und Eintritt), Konzert € 15,-.
Beginn ist um 13 Uhr in der Peterstraße 28, 20355 Hamburg-Neustadt, Nähe Museum für Hamburgische Geschichte.
06. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe
Das Thema steht noch nicht fest.
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25
24. Juni
19.00 Uhr
Wie immer wollen wir die Saison mit dem Stipendiaten-Konzert im Hause unseres Ehrenvorsitzenden Herrn Hahn, Basaltweg 34, 22395 Hamburg- Poppenbüttel beschließen.
03. September
18.00 Uhr
Jour fixe
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25
17. SeptemberTagesausflug nach Friedrichstadt und Meldorf
Nach einem Stadtspaziergang und dem Mittagessen stehen eine Grachtenfahrt mit Erklärungen zur Stadtgeschichte, die Besichtigung des Eidersperrwerks und eine Führung im Meldorfer Dom auf dem Programm.
(Treffpunkt Moorweide)
23. Oktober
19.00 Uhr
Dr. Frank Piontek (Bayreuth) stellt sein neuestes Buch zu dem wichtigen Thema
Richard Wagners Das Judenthum in der Musik.Text, Kommentar und Wirkungsgeschichtevor. Anhand seiner gründlich kommentierten Neuedition wird Dr. Piontek über diese immer noch kontrovers diskutierte Schrift Wagners sprechen, die viel mit dessen musikdramatischem Werk zu tun hat.
Wir treffen uns um 19.00 Uhr im Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9,-, für Mitglieder € 6,-.
04. November
18.00 Uhr
Jour fixe
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25
15. November
19.00 Uhr
Tom Artin (New York), den wir noch gut mit seinem Vortrag zur Entstehung und Deutung des Rings vom Herbst 2015 in Erinnerung haben, spricht über die psychologische Deutung des Parsifal.
„Weißt du was du sahst?“Diese Frage des Gurnemanz, die er nach der Enthüllung des Grals dem jungen Helden stellt, ist für Tom Artin die Kernfrage des Bühnenweihfestspiels. Sie stellt ein Rätsel dar, dessen Lösung zum Ziel der mühsamen Suche des „reinen Toren“ wird. Die sich allmählich enthüllende Antwort ist das allgemein menschliche Erlebnis, das Freud als die Urszene bezeichnete. Die emotionalen Folgen der erotischen Erleuchtung durch Kundry im zweiten Akt - Schuldgefühle, Reue, Mitleid, und schließlich doch Absolution - bilden die schrittweise Auflösung des Werks, welches in einer Fantasie von Erlösung und der ersehnten wenn auch illusorischen Lösung der Freudschen Urangst kulminiert.
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9,-/6,-
02. Dezember
16.00 Uhr
Adventskaffee
Adventliche Lesung mit Wolfgang Noack
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25 (bitte anmelden!)

Jahresbericht 2016

5. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
8. März
19.00 Uhr
Ehrenmitglied KS Prof. Dr. Bernd Weikl (Hamburg) spricht zum Thema seines neuesten Buches"Kunst- und Pressefreiheit in Deutschland".
03. April
17.00 Uhr
Besuch der Neuinszenierung der „Walküre“ in Kiel.
03. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe
Vorstellung eines Texts von Jens Malte Fischer, der sich halb ernst, halb heiter mit der Begegnung von Wagner und Mahler im Himmel beschäftigt.
20. Mai
19.00 Uhr
Unser zweiter Vorsitzender Dr. Peter Rümenapp erinnert an den russischen Komponisten Alexander Skrjabin: Das indische Gesamtkunstwerk: Alexander Skriabins Beziehungen zu Richard Wagner.
18. Juni
19.00 Uhr
Stipendiatenkonzert
Die Mitwirkenden stehen noch nicht fest.
04. September
19.00 Uhr
Jour fixe
Thema werden Ihre Bayreuth-Erlebnisse aus diesem Sommer sein. Sicher gibt es zum „Parsifal“ einiges zu berichten.
17. September
Jahresausflug nach Flensburg und Glücksburg
Auf dem Programm stehen eine Stadtführung („Mönche, Heilige und Rummacher“) durch die malerische südliche Altstadt mit Nicolaikirche und Rumhaus, ein gemeinsames Mittagessen in der Altstadt nahe am Hafen sowie eine Schiffsfahrt nach Glücksburg mit alternativer Möglichkeit zur Schlossbesichtigung, Spaziergang im Schlosspark oder Besuch des Rosariums (mit Café) am Schloss.
30. September
19.00 Uhr
„Seht ihr’s, Freunde?“ - Tristan und Isolde im Film
Richard Wagner wird oft als der erste „Filmkomponist“ der Geschichte bezeichnet. Tatsächlich verwendete er dramaturgische Mittel, die die Tricks der Filmregisseure des 20. Jahrhunderts vorwegnahmen, und auch die großen Filmkomponisten sind ohne Wagner nicht denkbar. Umgekehrt wurde Wagners Musik von vielen Regisseuren als Musik für eigene Filme verwendet. Das ist das Thema unseres Gastes Frau Prof. Dr. Sabine Sonntag aus Hannover.
28. Oktober
19.00 Uhr
Gesamtkunstwerk Musiktheater - Wie vermittelt man die Faszination Oper?
Welcher Opernfreund kennt es nicht – das Magazin „Opernglas“? Doch wie geht es hinter den Kulissen eines solchen Magazins zu? Wir haben die einmalige Gelegenheit, diese Frage zu beantworten. Wir freuen uns auf unseren Gast Ralf Tiedemann, Chefredakteur des Magazins „Das Opernglas“, der aus seiner Arbeit berichtet.
04. November
18.00 Uhr
Jour fixe
26. November
16.00 Uhr
Adventskaffee
Zum Jahresausklang laden wir wieder zum traditionellen Adventskaffee.

Jahresbericht 2015

3. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
3. März
19.00 Uhr
Dr. Peter Rümenapp (Hamburg) Meyerbeer und die "Grand opéra"
31. März
19.00 Uhr
Dr. Martin Schneider (Uni Hamburg) Die romantische Idee des Unbewussten in Richard Wagners Musikdramen
04. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe
12. Mai
19.00 Uhr
Jolanta Lada-Zielke (Krakau/Hamburg)
Richard Wagner und Polen
13. Juni
19.00 Uhr
Stipendiatenkonzert mit Nicole Hoff und Daniel P. Witte
Werke von C. M. v. Weber, R. Wagner, R. Strauss, F. Schreker und R. Schumann
04. September
18.00 Uhr
Jour fixe
26. September
09.00 Uhr
Tagesausflug nach Hitzacker und Elbtalaue
13. Oktober
19.00 Uhr
Dr. Karin Martensen (Hannover) Anna Bahr-Mildenburg als Regisseurin des „Rings“
(In Zusammenarbeit mit der Gustav Mahler Vereinigung e.V., Hamburg)
04. November
18.00 Uhr
Jour fixe
10. November
19.00 Uhr
Tom Artin (New York)
Der Wagner-Komplex. Entstehung und Deutung des „Rings“
28. November
16.00 Uhr
Adventskaffee

Jahresbericht 2014

4. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
12. Februar
19.00 Uhr
Vortrag Prof. Dr. Dieter Borchmeyer (München) „Ein König für das Kunstwerk der Zukunft – Richard Wagner und Ludwig II.“
28. Februar
19.00 Uhr
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt im Gespräch mit Peter Krause (Musikjournalist, Opernkritiker und Dozent der Hamburger Musikhochschule).
25. März
19.00 Uhr
Vortrag Dietmar Langberg (Hamburg) über „Sternstunden der Zusammenarbeit - Stefan Zweig und Richard Strauss und ihre Oper Die schweigsame Frau nach Ben Jonson“.
13. April
Opernfahrt nach Lübeck zu „Tristan und Isolde“.
3. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe. Als Nachlese zum Wagner-Jahr möchte ich kurz stellvertretend für viele andere Publikationen dieses Jahres anhand des SPIEGEL-Artikels vom 30. März 2013 untersuchen, wie Wagner immer wieder direkt oder unterschwellig mit den dunklen Seiten der deutschen Geschichte in Zusammenhang gebracht wird.
02. Juni
19.00 Uhr
Vortrag Peter Krause (Hamburg) über „Bayreuths „inszenierte" Skandale – Wagner-Provokationen von Patrice Chereau, Götz Friedrich, Heiner Müller und Frank Castorf“.
5. Juli
19.00 Uhr
Stipendiatenkonzert.
4. September
18.00 Uhr
Jour fixe
20. September
Jahresausflug nach Schwerin Abfahrt um 9 Uhr an der Moorweide
16. Oktober
19.00 Uhr
Vortrag Genie zwischen den Zeiten - Zum 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach von Dr. Wolfgang Doebel (Hamburg).
4. November
18.00 Uhr
Jour fixe
18. November
19.00 Uhr
Vortrag Der Hamburger „Ring“ von 1926/37 - ästhetische Visionen, politische Realitäten von Dr. Kerstin Schüssler-Bach (Hamburgische Staatsoper).
29. November
16.00 Uhr
Adventskaffee
2. Dezember
19.00 Uhr
Buchvorstellung Bernd Weikl
Warum Richard Wagner in Deutschland verboten werden muss

Jahresbericht 2013

4. FebruarJour fixe im MARITIM Hotel Reichshof (Jahresmitgliederversammlung)
19. FebruarVortrag Prof. Dr. Hermann Rauhe über seinen prächtigen Bildband „400 Jahre Musikstadt Hamburg“
12. MärzVortrag Kammersänger Prof. Dr. Bernd Weikl und Prof. Dr. Peter Bendixen über ihr Buch „Freispruch für Richard Wagner? Eine historische Rekonstruktion“
16. AprilVortrag Prof. Dr. Constantin Floros „Wagner und der Pazifismus“
4. MaiJour fixe
14. MaiVortrag Prof. Dr. Udo Bermbach über sein neues Buch „Mythos Wagner“
03. JuniFestakt mit Ernennung von Prof. Dr. Hermann Rauhe zum Ehrenmitglied des Richard-Wagner-Verbandes Hamburg und anschließendem Konzert mit Jan Buchwald (Bariton) und Siegfried Schwab (Klavier). Lichtwarksaal der Toepfer-Stiftung
29. JuniStipendiatenkonzert
3. SeptemberJour fixe (unsere Bayreuth-Erfahrungen aus diesem Sommer)
14. SeptemberJahresausflug nach Worpswede
23. OktoberSoirée mit Dr. Sven Friedrich (Direktor des Richard-Wagner-Museums Bayreuth) und Vorstellung von Wagners Steinway-Flügel durch den Pianisten Henning Lucius.
4. NovemberJour fixe
12. NovemberVortrag Dr. Peter Rümenapp (Hamburg), „Wagner inszeniert sich selbst - zur Dramaturgie von ‚Mein Leben’“.
30. NovemberAdventskaffee

Jahresbericht 2012

04. FebruarJour fixe (Jahresmitgliederversammlung)
08. FebruarVortrag Dr. Peter Felsenstein-Brenner (Mannheim), „Von Richard zu Richard - Wagner und Strauss“
13. MärzVortrag Dr. Wolfgang Doebel (Hamburg), „Mozarts Don Giovanni – Drama oder Komödie?“
04. MaiJour fixe (außerordentliche Mitgliederversammlung)
07. JuniVortrag Dietmar Langberg (Hamburg), „Zwischen Größe und Intoleranz - Anmerkungen zu Hans Pfitzner“
20. JuniStipendiatenkonzert im Hause von Herrn Hahn mit Feline Knabe und Verena Schuster (Sopran) sowie Eva Barta (Klavier)
04. SeptemberJour fixe (unsere Bayreuth-Erfahrungen aus diesem Sommer)
15. SeptemberJahresausflug nach Bordesholm, Kiel und Laboe
10. OktoberVortrag Dr. Markus Kiesel (Heidelberg), „Was geht mich alle Baukunst der Welt an? - Das Richard Wagner Festspielhaus Bayreuth“
03. NovemberJour fixe (Diskussion zum Thema „Regietheater“)
18. NovemberOpernfahrt nach Lübeck (Parsifal)
01. DezemberAdventskaffee

Jahresbericht 2011

26. JanuarVortrag Prof. Dr. Constantin Floros (Hamburg; Ehrenmitglied des Richard-Wagner-Verbandes Hamburg): Frauengestalten bei Richard Wagner
04. FebruarJour fixe:
Jahresmitgliederversammlung
08. MärzVortrag Dr. Kerstin Schüssler-Bach (Dramaturgin der Hamburgischen Staatsoper): Das Regie-Konzept von Klaus Guth in der Hamburger Ring-Inszenierung
06. AprilVortrag Prof. Dr. Joachim Stange-Elbe (Hamburg): Franz Schreker – Ein Künstler zwischen den Epochen
13. AprilAußerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes. Gewählt wurden: Dr. Wolfgang Doebel (Vorsitzender), Dr. Peter Rümenapp (2. Vorsitzender), Gudrun Kolberg (Schatzmeisterin), Gisela Jahncke (Schriftführerin), sowie Dieter Kaufmann und Otto Petersen (Beisitzer).
04. MaiJour fixe:
Ausschnitte aus einer DVD zum Thema Wagner und die Frauen.
07. JuniDia-Vortrag Hilde Schuller (Hamburg): Die Hamburgische Staatsoper. Ein Blick hinter die Kulissen.
25. JuniStipendiatenkonzert im Hause von Herrn Hahn mit Shinying Lin (Flöte), Alexandra Guiraud (Harfe), Christin Kullmann (Sopran) und Eva Barta (Klavier)
04. SeptemberJour fixe:
Erfahrungen im Bayreuther Festspielsommer 2011.
10. SeptemberJahresausflug nach Wismar
12. OktoberVortrag Dr. Wolfgang Doebel (Hamburg): Gustav Mahler und Richard Wagner
19. OktoberVortrag Prof. Eva Märtson (Präsidentin des Richard-Wagner-Verbandes International; Hannover): DIE BAYREUTHER IDEE. Wege und Ziele des Richard-Wagner-Verbandes in einhundert Jahren, die Stipendienstiftung und der Festspielgedanke.
03. NovemberOpernfahrt nach Lübeck: Richard Strauss: Der Rosenkavalier
04. NovemberJour fixe:
22. NovemberVortrag Prof. Dr. Udo Bermbach (Hamburg): Richard Wagner in Deutschland. Rezeption – Verfälschungen.
03. DezemberAdventskaffee zum Jahresausklang

Jahresbericht 2010

12. JanuarMarc-Enrico Ibscher:
Vortrag über den Komponisten Wilhelm Kienzl
04. FebruarJour fixe:
Renate Voigt stellt das Buch „Herrin des Hügels: Das Leben der Cosima Wagner“ von Oliver Hilmes vor.
23. FebruarDr. Wolfgang Doebel:
Vortrag Die Bedeutung der Nacht in der deutschen Romantik
14. AprilDr. Peter Brenner:
Vortrag Joseph Haydn – ein unbekannter Bekannter
04. MaiJahresmitgliederversammlung
20. MaiLichtwarksaal der Carl-Toepfer-Stiftung: Festveranstaltung anläßlich des 20jährigen Bestehens des Richard-Wagner-Verbandes Ortsverband Hamburg e.V. Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Opern-Intendantin und Generalmusikdirektorin Prof. Simone Young. Laudatio: Prof. Dr. Udo Bermbach. Musikalische Umrahmung durch ehemalige Stipendiaten des Verbandes.
03. JuliStipendiatenkonzert Kammermusik und Liedern von Wilhelm Friedemann Bach, Andre Jolivet, Gustav Mahler und Jean Sibelius. Ausführende: Maria Podyomova (Flöte), Steinunn Soffía Skjenstad (Sopran), Chika Matsuhisa und Eva Barta (Klavier)
04. SeptemberJour fixe:
Meinungsaustausch über die Bayreuther Neuinszenierung des „Lohengrin“.
02. OktoberAusflug nach Schleswig (Dom, Altstadt) und Schloß Gottorf.
18. OktoberWerner Hahn:
Vortrag Die Musik der „Götterdämmerung“
05. NovemberJour fixe:
Meinungsaustausch über die Hamburger Neuinszenierung der „Götterdämmerung“.
14. NovemberOpernfahrt nach Lübeck zur „Götterdämmerung“.
24. NovemberAndreas Dreibrodt:Vortrag Felix Woyrsch – Ein vergessener Komponist
04. DezemberAdventskaffee zum Jahresausklang

Jahresbericht 2009

20. JanuarDr. Wolfgang Doebel:
Immer (noch) ein Thema: Richard Wagner und der Antisemitismus
03. FebruarJour fixe:
Lesung aus „Das stillvergnügte Streichquartett“
08. FebruarOpernfahrt nach Lübeck („Das Rheingold“)
24. FebruarProf. Dr. Beatrix Borchard:
Von ewiger Liebe – Clara Schumann und Johannes Brahms
01. MärzOpernfahrt nach Lübeck („Die Walküre“)
02. MärzFührung durch die Hamburgische Staatsoper mit anschließendem Kaffeetrinken
24. MärzProf. Dr. Udo Bermbach:
Liebesverzicht und Machtstrategien - Überlegungen zu „Das Rheingold“ und „Die Walküre“
04. MaiJour fixe:
Unser Mitglied Günter Eckhoff erzählt aus dem Leben seines Schwiegervaters, der lange Zeit als Geiger im Orchester der Staatsoper gewirkt hat.
09. JuniDr. Peter Felsenstein-Brenner:
Wolfgang Amadé – ein Genie wächst heran
04. JuliStipendiatenkonzert im Basaltweg
mit den Stipendiaten des Jahres 2008 Joanna Konefal (Sopran) und Sebastian Naglatzki (Bariton)
05. SeptemberJour fixe:
12. SeptemberJahresausflug:
Lauenburg, Schiffshebewerk Scharnebeck und Dom von Bardowick
06. OktoberDr. Wolfgang DoebelRichard Wagner: „Siegfried“. Eine Werkeinführung
04. NovemberJour fixe:Jahresmitgliederversammlung
17. NovemberErnst Brennecke:Siegfried Wagner – Werk und Leben
05. DezemberAdventskaffee zum Jahresausklang

Jahresbericht 2008

15. JanuarUve Urban:
"Fremd bin ich eingezogen..."
Annäherungen an Schuberts "Winterreise"
04. FebruarJour fixe:
Überlegungen zur Neu-Inszenierung der Bayreuther „Meistersinger“
12. FebruarHelmut Söring, Musikjournalist:
Musikkritik im Zeichen des Regie-Theaters
17. MärzDr. Peter Rümenapp:
Vorabend: „Das Rheingold“ – eine Einführung
14. AprilIlkka Paajanen, Vorsitzender des RWV Helsinki:
Wagners „Ring“ und die Nordische Sagenwelt
03. MaiJour fixe:
Gedankenaustausch zur Neuinszenierung von “Das Rheingold“
10. JuniMarc-Enrico Ibscher:
„Der Kerl kann nicht vier Takte schön schreiben...“ Das schwierige Verhältnis Robert Schumanns zu Richard Wagner
04. SeptemberJour fixe:
Lesung aus „Das stillvergnügte Streichquartett“ von Bruno Aulich und Ernst Heimeran
29. SeptemberFührung durch die Hamburgische Staatsoper mit anschließendem Kaffeetrinken
21. OktoberDr. Wolfgang Doebel:
„Halb Genie – halb Trottel“ – Gustav Mahlers Verhältnis zu Persönlichkeit und Werk Anton Bruckners
04. NovemberJour fixe:
Jahresmitgliederversammlung
01. DezemberAnnegret Arndt, Rezitatorin:
„Leben wir noch ein paar Kataströphchen weiter.“
Rahel Varnhagen und die literarischen Salons im alten Berlin
06. DezemberAdventskaffee zum Jahresausklang

Jahresbericht 2007

23. JanuarWerner Hahn:
„Dramaturgisches Raffinement in Wagners „Holländer“ und „Tannhäuser“
13. FebruarDr. Wolfgang Doebel:
„Gustav Mahler – das Werk im Spiegel des Lebens“ (II)
06. MärzBassist Karl Schulz
Ein gestandener Mime plaudert aus dem Nähkästchen
17. AprilDr. Carl-Heinz Mann, Hamburg:
Was hat Richard Wagner an Ludwig van Beethoven fasziniert?
04. MaiJour fixe:
Jahres-Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl
(Der komplette Vorstand wurde wiedergewählt.)
08. MaiAlbert Mamriev, Klavier:
Wagner-Transkriptionen von Franz Liszt
12. JuniDietmar Langberg, Musikdramaturg am Schleswig-Holsteinischen Landestheater in Flensburg:
Hugo Wolf – nicht nur Liederkomponist
30. JuniStipendiatenkonzert im Basaltweg
Stipendiaten der Jahre 2004-2007: Manuel Meier, Violine, Frauke Thalacker, Sopran, Wolfram-Maria Märtig, Klavier (Stipendiat aus dem Jahr 2004)
08. SeptemberTagesausflug nach Lüneburg
16. OktoberProf. Dr. Dieter Borchmeyer, Universität Heidelberg:
Mozart und Wagner – Parallelismus im Gegensatz
06. NovemberProf. Dr. Udo Bermbach:
Bayreuther Festspiele - Seismograph deutscher politischer Befindlichkeiten
18. NovemberOpernreise nach Leipzig:
Richard Wagner, „Rienzi“
02. DezemberAdventskaffee

Jahresbericht 2006

Mitglieder: 150

16. JanuarDr. Hans Melderis, Hamburg:
„Ich bin der Welt noch den Tannhäuser schuldig“
Brüche und Widersprüche in Wagners romantischer Oper
21. FebruarMarc-Enrico Ibscher, Hamburg:
Dichtung und Wahrheit im Musical „Mozart“
06. MärzJour fixe
21. MärzUve Urban. Hamburg:
„Carmen, die in die Natur übersetzte Liebe“ -
das Carmen-Bild zwischen Bürgersehnsucht und Bürgerangst
25. AprilWerner Hahn, Hamburg:
Dem Parsifal ins Textbuch und in die Partitur geschaut
04. MaiJour fixe:
Vorstellung des Buches Mozart oder die Entdeckung der Liebe von Dieter Borchmeyer
30. MaiDr. Christian Strehk, Kiel:
„Poetische Musiklandschaften“ -
Zum Gedenken an den Komponisten Robert Schumann
24. JuniDr. Wolfgang Doebel, Hamburg:
„Gustav Mahler – das Werk als Spiegel des Lebens“
09. SeptemberTagesausflug nach Stade
04. SeptemberJour fixe
Jahres-Mitgliederversammlung
13. OktoberStipendiatenkonzert im Basaltweg
Stipendiaten der Jahre 2005/6:
Iris Steyer (Alt), Marret Winger (Sopran), Eric Schulz (Musiktheater-Regie)
04. NovemberJour fixe
M.-E. Ibscher stellt die Richard-Wagner-Biographie von Walter Hansen vor
15. NovemberHeinrich Heine – Robert Schuman -
ein literarisch-musikalischer Abend mit Otto Steffl (Rezitator), Tim Stolte (Bariton) und Wolfram Maria Märtig (Klavier)
03. DezemberAdventskaffee

Jahresbericht 2017

5. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
Im Hotel "Alte Wache", Adenauerallee 25
28. Februar
19.00 Uhr
Dr. Dieter David Scholz aus Berlin trägt vor zum Thema:
Richard Wagner und Jacques Offenbach.
Wagner hat Offenbachs zunehmende Erfolge genauestens verfolgt und sie auch gegenüber Cosima immer wieder zum Gesprächsthema gemacht. Aber auch lebens- und werkgeschichtlich gab es bemerkenswerte Überkreuzungen, Parallelen und Berührungspunkte zwischen den beiden Komponisten. Dass Wagner den „Mozart der Champs-Elysees“ verunglimpfte, wo er nur konnte, lag wohl daran, dass er eine tiefere Affinität zu ihm verspürte, als ihm lieb war. Und seit in Wien Wagners „Tristan“ als unaufführbar abgewiesen wurde zugunsten von Offenbachs „Rheinnixen“, war der Name Offenbach für ihn ein rotes Tuch.
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116, Eintritt € 9,-/6,-
21. März
19.00 Uhr
Wir erwarten einen weiteren Gast aus Berlin: Rainer Fineske, Erster Vorsitzender des Wagner-Verbandes Berlin-Brandenburg. Er spricht zum Thema:
Die Richard-Wagner-Verbände und ihre Beziehungen zum Festspielhaus und der Familie Wagner von 1871 bis 2015
Der Vortrag befasst sich mit den Gründern der Verbände, die oftmals hochstehende Persönlichkeiten aus Politik und Kultur waren, und zeichnet die wechselvolle Geschichte der Verbände von damals bis heute nach. Besondere Betrachtung erfährt dabei auch die Rolle der Familie Wagner.
Wir treffen uns um 19 Uhr im Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9, für Mitglieder € 6.
22. AprilIn Zusammenarbeit mit der MAS Musik-Akademie e.V. wollen wir das Hamburger Komponisten-Quartier in der Peterstraße besuchen.
Nach einer Führung durch die Gedenkräume und Museen für G. Ph. Telemann, C. Ph. E. Bach, J. A. Hasseund Joh. Brahms, untergebracht in historisch restaurierten Bürger- und Kaufmannshäusern, besteht die Möglichkeit, ein Konzert mit Barockmusik auf historischen Instrumenten im Lichtwarksaal zu besuchen
(19.00 Uhr). Geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie an dem Konzert teilnehmen möchten. Zwischen Museenbesuch und Konzert ist Zeit für ein Abendessen (Selbstzahler).
Teilnahmegebühr € 25,- (inkl. Führung und Eintritt), Konzert € 15,-.
Beginn ist um 13 Uhr in der Peterstraße 28, 20355 Hamburg-Neustadt, Nähe Museum für Hamburgische Geschichte.
06. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe
Das Thema steht noch nicht fest.
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25
24. Juni
19.00 Uhr
Wie immer wollen wir die Saison mit dem Stipendiaten-Konzert im Hause unseres Ehrenvorsitzenden Herrn Hahn, Basaltweg 34, 22395 Hamburg- Poppenbüttel beschließen.
03. September
18.00 Uhr
Jour fixe
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25
17. SeptemberTagesausflug nach Friedrichstadt und Meldorf
Nach einem Stadtspaziergang und dem Mittagessen stehen eine Grachtenfahrt mit Erklärungen zur Stadtgeschichte, die Besichtigung des Eidersperrwerks und eine Führung im Meldorfer Dom auf dem Programm.
(Treffpunkt Moorweide)
23. Oktober
19.00 Uhr
Dr. Frank Piontek (Bayreuth) stellt sein neuestes Buch zu dem wichtigen Thema
Richard Wagners Das Judenthum in der Musik.Text, Kommentar und Wirkungsgeschichtevor. Anhand seiner gründlich kommentierten Neuedition wird Dr. Piontek über diese immer noch kontrovers diskutierte Schrift Wagners sprechen, die viel mit dessen musikdramatischem Werk zu tun hat.
Wir treffen uns um 19.00 Uhr im Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9,-, für Mitglieder € 6,-.
04. November
18.00 Uhr
Jour fixe
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25
15. November
19.00 Uhr
Tom Artin (New York), den wir noch gut mit seinem Vortrag zur Entstehung und Deutung des Rings vom Herbst 2015 in Erinnerung haben, spricht über die psychologische Deutung des Parsifal.
„Weißt du was du sahst?“Diese Frage des Gurnemanz, die er nach der Enthüllung des Grals dem jungen Helden stellt, ist für Tom Artin die Kernfrage des Bühnenweihfestspiels. Sie stellt ein Rätsel dar, dessen Lösung zum Ziel der mühsamen Suche des „reinen Toren“ wird. Die sich allmählich enthüllende Antwort ist das allgemein menschliche Erlebnis, das Freud als die Urszene bezeichnete. Die emotionalen Folgen der erotischen Erleuchtung durch Kundry im zweiten Akt - Schuldgefühle, Reue, Mitleid, und schließlich doch Absolution - bilden die schrittweise Auflösung des Werks, welches in einer Fantasie von Erlösung und der ersehnten wenn auch illusorischen Lösung der Freudschen Urangst kulminiert.
Warburg-Haus, Heilwigstr. 116.
Eintritt € 9,-/6,-
02. Dezember
16.00 Uhr
Adventskaffee
Adventliche Lesung mit Wolfgang Noack
Hotel „Alte Wache“, Adenauerallee 25 (bitte anmelden!)

Jahresbericht 2016

5. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
8. März
19.00 Uhr
Ehrenmitglied KS Prof. Dr. Bernd Weikl (Hamburg) spricht zum Thema seines neuesten Buches"Kunst- und Pressefreiheit in Deutschland".
03. April
17.00 Uhr
Besuch der Neuinszenierung der „Walküre“ in Kiel.
03. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe
Vorstellung eines Texts von Jens Malte Fischer, der sich halb ernst, halb heiter mit der Begegnung von Wagner und Mahler im Himmel beschäftigt.
20. Mai
19.00 Uhr
Unser zweiter Vorsitzender Dr. Peter Rümenapp erinnert an den russischen Komponisten Alexander Skrjabin: Das indische Gesamtkunstwerk: Alexander Skriabins Beziehungen zu Richard Wagner.
18. Juni
19.00 Uhr
Stipendiatenkonzert
Die Mitwirkenden stehen noch nicht fest.
04. September
19.00 Uhr
Jour fixe
Thema werden Ihre Bayreuth-Erlebnisse aus diesem Sommer sein. Sicher gibt es zum „Parsifal“ einiges zu berichten.
17. September
Jahresausflug nach Flensburg und Glücksburg
Auf dem Programm stehen eine Stadtführung („Mönche, Heilige und Rummacher“) durch die malerische südliche Altstadt mit Nicolaikirche und Rumhaus, ein gemeinsames Mittagessen in der Altstadt nahe am Hafen sowie eine Schiffsfahrt nach Glücksburg mit alternativer Möglichkeit zur Schlossbesichtigung, Spaziergang im Schlosspark oder Besuch des Rosariums (mit Café) am Schloss.
30. September
19.00 Uhr
„Seht ihr’s, Freunde?“ - Tristan und Isolde im Film
Richard Wagner wird oft als der erste „Filmkomponist“ der Geschichte bezeichnet. Tatsächlich verwendete er dramaturgische Mittel, die die Tricks der Filmregisseure des 20. Jahrhunderts vorwegnahmen, und auch die großen Filmkomponisten sind ohne Wagner nicht denkbar. Umgekehrt wurde Wagners Musik von vielen Regisseuren als Musik für eigene Filme verwendet. Das ist das Thema unseres Gastes Frau Prof. Dr. Sabine Sonntag aus Hannover.
28. Oktober
19.00 Uhr
Gesamtkunstwerk Musiktheater - Wie vermittelt man die Faszination Oper?
Welcher Opernfreund kennt es nicht – das Magazin „Opernglas“? Doch wie geht es hinter den Kulissen eines solchen Magazins zu? Wir haben die einmalige Gelegenheit, diese Frage zu beantworten. Wir freuen uns auf unseren Gast Ralf Tiedemann, Chefredakteur des Magazins „Das Opernglas“, der aus seiner Arbeit berichtet.
04. November
18.00 Uhr
Jour fixe
26. November
16.00 Uhr
Adventskaffee
Zum Jahresausklang laden wir wieder zum traditionellen Adventskaffee.

Jahresbericht 2015

3. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
3. März
19.00 Uhr
Dr. Peter Rümenapp (Hamburg) Meyerbeer und die "Grand opéra"
31. März
19.00 Uhr
Dr. Martin Schneider (Uni Hamburg) Die romantische Idee des Unbewussten in Richard Wagners Musikdramen
04. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe
12. Mai
19.00 Uhr
Jolanta Lada-Zielke (Krakau/Hamburg)
Richard Wagner und Polen
13. Juni
19.00 Uhr
Stipendiatenkonzert mit Nicole Hoff und Daniel P. Witte
Werke von C. M. v. Weber, R. Wagner, R. Strauss, F. Schreker und R. Schumann
04. September
18.00 Uhr
Jour fixe
26. September
09.00 Uhr
Tagesausflug nach Hitzacker und Elbtalaue
13. Oktober
19.00 Uhr
Dr. Karin Martensen (Hannover) Anna Bahr-Mildenburg als Regisseurin des „Rings“
(In Zusammenarbeit mit der Gustav Mahler Vereinigung e.V., Hamburg)
04. November
18.00 Uhr
Jour fixe
10. November
19.00 Uhr
Tom Artin (New York)
Der Wagner-Komplex. Entstehung und Deutung des „Rings“
28. November
16.00 Uhr
Adventskaffee

Jahresbericht 2014

4. Februar
18.00 Uhr
Jour fixe mit Jahresmitgliederversammlung.
12. Februar
19.00 Uhr
Vortrag Prof. Dr. Dieter Borchmeyer (München) „Ein König für das Kunstwerk der Zukunft – Richard Wagner und Ludwig II.“
28. Februar
19.00 Uhr
Wagner-Tenor Klaus Florian Vogt im Gespräch mit Peter Krause (Musikjournalist, Opernkritiker und Dozent der Hamburger Musikhochschule).
25. März
19.00 Uhr
Vortrag Dietmar Langberg (Hamburg) über „Sternstunden der Zusammenarbeit - Stefan Zweig und Richard Strauss und ihre Oper Die schweigsame Frau nach Ben Jonson“.
13. April
Opernfahrt nach Lübeck zu „Tristan und Isolde“.
3. Mai
18.00 Uhr
Jour fixe. Als Nachlese zum Wagner-Jahr möchte ich kurz stellvertretend für viele andere Publikationen dieses Jahres anhand des SPIEGEL-Artikels vom 30. März 2013 untersuchen, wie Wagner immer wieder direkt oder unterschwellig mit den dunklen Seiten der deutschen Geschichte in Zusammenhang gebracht wird.
02. Juni
19.00 Uhr
Vortrag Peter Krause (Hamburg) über „Bayreuths „inszenierte" Skandale – Wagner-Provokationen von Patrice Chereau, Götz Friedrich, Heiner Müller und Frank Castorf“.
5. Juli
19.00 Uhr
Stipendiatenkonzert.
4. September
18.00 Uhr
Jour fixe
20. September
Jahresausflug nach Schwerin Abfahrt um 9 Uhr an der Moorweide
16. Oktober
19.00 Uhr
Vortrag Genie zwischen den Zeiten - Zum 300. Geburtstag von Carl Philipp Emanuel Bach von Dr. Wolfgang Doebel (Hamburg).
4. November
18.00 Uhr
Jour fixe
18. November
19.00 Uhr
Vortrag Der Hamburger „Ring“ von 1926/37 - ästhetische Visionen, politische Realitäten von Dr. Kerstin Schüssler-Bach (Hamburgische Staatsoper).
29. November
16.00 Uhr
Adventskaffee
2. Dezember
19.00 Uhr
Buchvorstellung Bernd Weikl
Warum Richard Wagner in Deutschland verboten werden muss

Jahresbericht 2013

4. FebruarJour fixe im MARITIM Hotel Reichshof (Jahresmitgliederversammlung)
19. FebruarVortrag Prof. Dr. Hermann Rauhe über seinen prächtigen Bildband „400 Jahre Musikstadt Hamburg“
12. MärzVortrag Kammersänger Prof. Dr. Bernd Weikl und Prof. Dr. Peter Bendixen über ihr Buch „Freispruch für Richard Wagner? Eine historische Rekonstruktion“
16. AprilVortrag Prof. Dr. Constantin Floros „Wagner und der Pazifismus“
4. MaiJour fixe
14. MaiVortrag Prof. Dr. Udo Bermbach über sein neues Buch „Mythos Wagner“
03. JuniFestakt mit Ernennung von Prof. Dr. Hermann Rauhe zum Ehrenmitglied des Richard-Wagner-Verbandes Hamburg und anschließendem Konzert mit Jan Buchwald (Bariton) und Siegfried Schwab (Klavier). Lichtwarksaal der Toepfer-Stiftung
29. JuniStipendiatenkonzert
3. SeptemberJour fixe (unsere Bayreuth-Erfahrungen aus diesem Sommer)
14. SeptemberJahresausflug nach Worpswede
23. OktoberSoirée mit Dr. Sven Friedrich (Direktor des Richard-Wagner-Museums Bayreuth) und Vorstellung von Wagners Steinway-Flügel durch den Pianisten Henning Lucius.
4. NovemberJour fixe
12. NovemberVortrag Dr. Peter Rümenapp (Hamburg), „Wagner inszeniert sich selbst - zur Dramaturgie von ‚Mein Leben’“.
30. NovemberAdventskaffee

Jahresbericht 2012

04. FebruarJour fixe (Jahresmitgliederversammlung)
08. FebruarVortrag Dr. Peter Felsenstein-Brenner (Mannheim), „Von Richard zu Richard - Wagner und Strauss“
13. MärzVortrag Dr. Wolfgang Doebel (Hamburg), „Mozarts Don Giovanni – Drama oder Komödie?“
04. MaiJour fixe (außerordentliche Mitgliederversammlung)
07. JuniVortrag Dietmar Langberg (Hamburg), „Zwischen Größe und Intoleranz - Anmerkungen zu Hans Pfitzner“
20. JuniStipendiatenkonzert im Hause von Herrn Hahn mit Feline Knabe und Verena Schuster (Sopran) sowie Eva Barta (Klavier)
04. SeptemberJour fixe (unsere Bayreuth-Erfahrungen aus diesem Sommer)
15. SeptemberJahresausflug nach Bordesholm, Kiel und Laboe
10. OktoberVortrag Dr. Markus Kiesel (Heidelberg), „Was geht mich alle Baukunst der Welt an? - Das Richard Wagner Festspielhaus Bayreuth“
03. NovemberJour fixe (Diskussion zum Thema „Regietheater“)
18. NovemberOpernfahrt nach Lübeck (Parsifal)
01. DezemberAdventskaffee

Jahresbericht 2011

26. JanuarVortrag Prof. Dr. Constantin Floros (Hamburg; Ehrenmitglied des Richard-Wagner-Verbandes Hamburg): Frauengestalten bei Richard Wagner
04. FebruarJour fixe:
Jahresmitgliederversammlung
08. MärzVortrag Dr. Kerstin Schüssler-Bach (Dramaturgin der Hamburgischen Staatsoper): Das Regie-Konzept von Klaus Guth in der Hamburger Ring-Inszenierung
06. AprilVortrag Prof. Dr. Joachim Stange-Elbe (Hamburg): Franz Schreker – Ein Künstler zwischen den Epochen
13. AprilAußerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes. Gewählt wurden: Dr. Wolfgang Doebel (Vorsitzender), Dr. Peter Rümenapp (2. Vorsitzender), Gudrun Kolberg (Schatzmeisterin), Gisela Jahncke (Schriftführerin), sowie Dieter Kaufmann und Otto Petersen (Beisitzer).
04. MaiJour fixe:
Ausschnitte aus einer DVD zum Thema Wagner und die Frauen.
07. JuniDia-Vortrag Hilde Schuller (Hamburg): Die Hamburgische Staatsoper. Ein Blick hinter die Kulissen.
25. JuniStipendiatenkonzert im Hause von Herrn Hahn mit Shinying Lin (Flöte), Alexandra Guiraud (Harfe), Christin Kullmann (Sopran) und Eva Barta (Klavier)
04. SeptemberJour fixe:
Erfahrungen im Bayreuther Festspielsommer 2011.
10. SeptemberJahresausflug nach Wismar
12. OktoberVortrag Dr. Wolfgang Doebel (Hamburg): Gustav Mahler und Richard Wagner
19. OktoberVortrag Prof. Eva Märtson (Präsidentin des Richard-Wagner-Verbandes International; Hannover): DIE BAYREUTHER IDEE. Wege und Ziele des Richard-Wagner-Verbandes in einhundert Jahren, die Stipendienstiftung und der Festspielgedanke.
03. NovemberOpernfahrt nach Lübeck: Richard Strauss: Der Rosenkavalier
04. NovemberJour fixe:
22. NovemberVortrag Prof. Dr. Udo Bermbach (Hamburg): Richard Wagner in Deutschland. Rezeption – Verfälschungen.
03. DezemberAdventskaffee zum Jahresausklang

Jahresbericht 2010

12. JanuarMarc-Enrico Ibscher:
Vortrag über den Komponisten Wilhelm Kienzl
04. FebruarJour fixe:
Renate Voigt stellt das Buch „Herrin des Hügels: Das Leben der Cosima Wagner“ von Oliver Hilmes vor.
23. FebruarDr. Wolfgang Doebel:
Vortrag Die Bedeutung der Nacht in der deutschen Romantik
14. AprilDr. Peter Brenner:
Vortrag Joseph Haydn – ein unbekannter Bekannter
04. MaiJahresmitgliederversammlung
20. MaiLichtwarksaal der Carl-Toepfer-Stiftung: Festveranstaltung anläßlich des 20jährigen Bestehens des Richard-Wagner-Verbandes Ortsverband Hamburg e.V. Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Opern-Intendantin und Generalmusikdirektorin Prof. Simone Young. Laudatio: Prof. Dr. Udo Bermbach. Musikalische Umrahmung durch ehemalige Stipendiaten des Verbandes.
03. JuliStipendiatenkonzert Kammermusik und Liedern von Wilhelm Friedemann Bach, Andre Jolivet, Gustav Mahler und Jean Sibelius. Ausführende: Maria Podyomova (Flöte), Steinunn Soffía Skjenstad (Sopran), Chika Matsuhisa und Eva Barta (Klavier)
04. SeptemberJour fixe:
Meinungsaustausch über die Bayreuther Neuinszenierung des „Lohengrin“.
02. OktoberAusflug nach Schleswig (Dom, Altstadt) und Schloß Gottorf.
18. OktoberWerner Hahn:
Vortrag Die Musik der „Götterdämmerung“
05. NovemberJour fixe:
Meinungsaustausch über die Hamburger Neuinszenierung der „Götterdämmerung“.
14. NovemberOpernfahrt nach Lübeck zur „Götterdämmerung“.
24. NovemberAndreas Dreibrodt:Vortrag Felix Woyrsch – Ein vergessener Komponist
04. DezemberAdventskaffee zum Jahresausklang

Jahresbericht 2009

20. JanuarDr. Wolfgang Doebel:
Immer (noch) ein Thema: Richard Wagner und der Antisemitismus
03. FebruarJour fixe:
Lesung aus „Das stillvergnügte Streichquartett“
08. FebruarOpernfahrt nach Lübeck („Das Rheingold“)
24. FebruarProf. Dr. Beatrix Borchard:
Von ewiger Liebe – Clara Schumann und Johannes Brahms
01. MärzOpernfahrt nach Lübeck („Die Walküre“)
02. MärzFührung durch die Hamburgische Staatsoper mit anschließendem Kaffeetrinken
24. MärzProf. Dr. Udo Bermbach:
Liebesverzicht und Machtstrategien - Überlegungen zu „Das Rheingold“ und „Die Walküre“
04. MaiJour fixe:
Unser Mitglied Günter Eckhoff erzählt aus dem Leben seines Schwiegervaters, der lange Zeit als Geiger im Orchester der Staatsoper gewirkt hat.
09. JuniDr. Peter Felsenstein-Brenner:
Wolfgang Amadé – ein Genie wächst heran
04. JuliStipendiatenkonzert im Basaltweg
mit den Stipendiaten des Jahres 2008 Joanna Konefal (Sopran) und Sebastian Naglatzki (Bariton)
05. SeptemberJour fixe:
12. SeptemberJahresausflug:
Lauenburg, Schiffshebewerk Scharnebeck und Dom von Bardowick
06. OktoberDr. Wolfgang DoebelRichard Wagner: „Siegfried“. Eine Werkeinführung
04. NovemberJour fixe:Jahresmitgliederversammlung
17. NovemberErnst Brennecke:Siegfried Wagner – Werk und Leben
05. DezemberAdventskaffee zum Jahresausklang

Jahresbericht 2008

15. JanuarUve Urban:
"Fremd bin ich eingezogen..."
Annäherungen an Schuberts "Winterreise"
04. FebruarJour fixe:
Überlegungen zur Neu-Inszenierung der Bayreuther „Meistersinger“
12. FebruarHelmut Söring, Musikjournalist:
Musikkritik im Zeichen des Regie-Theaters
17. MärzDr. Peter Rümenapp:
Vorabend: „Das Rheingold“ – eine Einführung
14. AprilIlkka Paajanen, Vorsitzender des RWV Helsinki:
Wagners „Ring“ und die Nordische Sagenwelt
03. MaiJour fixe:
Gedankenaustausch zur Neuinszenierung von “Das Rheingold“
10. JuniMarc-Enrico Ibscher:
„Der Kerl kann nicht vier Takte schön schreiben...“ Das schwierige Verhältnis Robert Schumanns zu Richard Wagner
04. SeptemberJour fixe:
Lesung aus „Das stillvergnügte Streichquartett“ von Bruno Aulich und Ernst Heimeran
29. SeptemberFührung durch die Hamburgische Staatsoper mit anschließendem Kaffeetrinken
21. OktoberDr. Wolfgang Doebel:
„Halb Genie – halb Trottel“ – Gustav Mahlers Verhältnis zu Persönlichkeit und Werk Anton Bruckners
04. NovemberJour fixe:
Jahresmitgliederversammlung
01. DezemberAnnegret Arndt, Rezitatorin:
„Leben wir noch ein paar Kataströphchen weiter.“
Rahel Varnhagen und die literarischen Salons im alten Berlin
06. DezemberAdventskaffee zum Jahresausklang

Jahresbericht 2007

23. JanuarWerner Hahn:
„Dramaturgisches Raffinement in Wagners „Holländer“ und „Tannhäuser“
13. FebruarDr. Wolfgang Doebel:
„Gustav Mahler – das Werk im Spiegel des Lebens“ (II)
06. MärzBassist Karl Schulz
Ein gestandener Mime plaudert aus dem Nähkästchen
17. AprilDr. Carl-Heinz Mann, Hamburg:
Was hat Richard Wagner an Ludwig van Beethoven fasziniert?
04. MaiJour fixe:
Jahres-Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl
(Der komplette Vorstand wurde wiedergewählt.)
08. MaiAlbert Mamriev, Klavier:
Wagner-Transkriptionen von Franz Liszt
12. JuniDietmar Langberg, Musikdramaturg am Schleswig-Holsteinischen Landestheater in Flensburg:
Hugo Wolf – nicht nur Liederkomponist
30. JuniStipendiatenkonzert im Basaltweg
Stipendiaten der Jahre 2004-2007: Manuel Meier, Violine, Frauke Thalacker, Sopran, Wolfram-Maria Märtig, Klavier (Stipendiat aus dem Jahr 2004)
08. SeptemberTagesausflug nach Lüneburg
16. OktoberProf. Dr. Dieter Borchmeyer, Universität Heidelberg:
Mozart und Wagner – Parallelismus im Gegensatz
06. NovemberProf. Dr. Udo Bermbach:
Bayreuther Festspiele - Seismograph deutscher politischer Befindlichkeiten
18. NovemberOpernreise nach Leipzig:
Richard Wagner, „Rienzi“
02. DezemberAdventskaffee

Jahresbericht 2006

Mitglieder: 150

16. JanuarDr. Hans Melderis, Hamburg:
„Ich bin der Welt noch den Tannhäuser schuldig“
Brüche und Widersprüche in Wagners romantischer Oper
21. FebruarMarc-Enrico Ibscher, Hamburg:
Dichtung und Wahrheit im Musical „Mozart“
06. MärzJour fixe
21. MärzUve Urban. Hamburg:
„Carmen, die in die Natur übersetzte Liebe“ -
das Carmen-Bild zwischen Bürgersehnsucht und Bürgerangst
25. AprilWerner Hahn, Hamburg:
Dem Parsifal ins Textbuch und in die Partitur geschaut
04. MaiJour fixe:
Vorstellung des Buches Mozart oder die Entdeckung der Liebe von Dieter Borchmeyer
30. MaiDr. Christian Strehk, Kiel:
„Poetische Musiklandschaften“ -
Zum Gedenken an den Komponisten Robert Schumann
24. JuniDr. Wolfgang Doebel, Hamburg:
„Gustav Mahler – das Werk als Spiegel des Lebens“
09. SeptemberTagesausflug nach Stade
04. SeptemberJour fixe
Jahres-Mitgliederversammlung
13. OktoberStipendiatenkonzert im Basaltweg
Stipendiaten der Jahre 2005/6:
Iris Steyer (Alt), Marret Winger (Sopran), Eric Schulz (Musiktheater-Regie)
04. NovemberJour fixe
M.-E. Ibscher stellt die Richard-Wagner-Biographie von Walter Hansen vor
15. NovemberHeinrich Heine – Robert Schuman -
ein literarisch-musikalischer Abend mit Otto Steffl (Rezitator), Tim Stolte (Bariton) und Wolfram Maria Märtig (Klavier)
03. DezemberAdventskaffee